16. Oktober 2015

Schokomuffins mit flüssigem Kern und Karamelsauce



Aus Langeweile haben mein Sohn und ich am Wochenende Schokomuffins gebacken und zufällig ein Rezept entdeckt, welches schokoladiger nicht sein kann: mit flüssigem Kern.
Also alle Schokoreste zusammen gesucht, ein bischen Kuvertüre vom letzten Kuchen dazu, kamen wir alles in allem ganz knapp auf 160g, damit lies sich was anfangen. Da wir eine kleine Familie sind (Mutter, Vater, Kind), habe ich die Rezeptmengen halbiert, hat trotzdem für 8 Muffins gerreicht ;)
Das Ergebnis ist superlecker geworden und wirklich flüssig im Innern, ein Traum.

Damit er auch für euch wahr wird hier das Rezept:

Zutaten für 6-8 Muffins:
80g Zartbitterschokolade
70g Milkapralinen oder ähnliche
150g Butter
70g Zucker
30g Mehl
3 Eier
Karamellsauce wer möchte

Backofen auf 200 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Du machst die Schokolade klein, schmilzt sie auf einem Wasserbad und schüttest den Zucker sowie die geschmolzene Butter dazu. Schön verrühren und in eine Rührschüssel geben. Weiterrühren, das Mehl und die drei Eier hinzufügen. Weiterrühren und anschließend in die gefetteten und gemehlten Muffinförmchen geben (es sei denn du hast Silikonförmchen, wie ich, dann musst du sie nicht einfetten und mehlen).
Alles in den vorgeheizten Ofen geben und bei 200 Grad ca. 10 Minuten backen. Wenn die Oberseite aufreißt sind sie perfekt. Wer möchte kann sie mit Karamellsauce servieren, schmeckt aber auch ohne himmlisch..

Gutes Gelingen!


Wir haben natürlich nicht alle auf einmal essen können, aber die übrig gebliebenen haben die nächsten Tage im Kühlschrank verbracht und  waren dann zwar fest, schmeckten aber besser als jeder Brownie.

Eure Tatjana <3



P.S. Habt ihr Backwübsche? Kuchen, Torten, Kekse, Cupcakes, Veganes... Dann schreibt mir in einem Kommentar was ihr gerne möchtet :) Ich freue mich drauf!



https://www.pinterest.com/pin/291678513345672282/



Hier geht es zu den anderen Backrezepten

Kommentare:

  1. Für meine Augen ist das ein Schmaus.
    Diese Variante der Muffins werde ich ausprobieren
    und dir mitteilen was der Geschmack mit meinem Gaumen macht.
    LG J.

    AntwortenLöschen