30. Juli 2015

Regenbogenkuchen - Backen mit Lebensmittelfarbe


Heute backen wir einen Regenbogenkuchen. Überzogen mit pastelligem Fondant macht der richtig was her. Passt super zu einer Geburtstagsfeier und zerfliesst auch nicht bei sommerlichen Temperaturen.
Tipp: besorge dir zwei Kuchenformen, dann geht es schneller.

Rezept für einen Kuchen, Durchmesser 18-20 cm:

Teig:

4 Eier
200g Zucker
200ml Flüssigkeit (zb Orangensaft)
200ml Öl
300g Mehl
1 Packung Backpulver
Lebensmittelfarbe (am besten stark konzentriertes Gel)

Füllung:
Obstpüree (zb Mango oder Himbeeren pürieren)

Überzug:
Buttercreme:
120g Puderzucker
150g Butter
2 TL Vanillezucker



Und so gehts:

Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Teig anrühren (zuerst Eier und Zucker verrühren, dann Flüssigkeit und Öl dazu geben. Mehl und Backpulver vermischen und ebenfalls dazurieseln lassen).
In 4-5 Schüsseln verteilen (je nach Farbanzahl), in jede Schüssel eine Farbe geben und verrühren (wenn der Kuchen so werden soll, wie auf dem Foto, dann in jede Schüssel mehr Farbe geben: in die erste nichts, in die zweite ganz wenig, in die dritte ein bischen mehr und in die vierte viel usw). 
Dann füllst du deine ein bis zwei eingefetteten Kuchenformen mit dem Inhalt von jeweils einer Schüssel und schiebst sie für 12-15 Minuten in den Ofen. Wenn sie fertig sind, abkühlen lassen, aus der Form nehmen, Form erneut einfetten und wieder mit Teig befüllen. Ab in den Ofen bis alle Teige gebacken sind. 



Dann kann du mit der Füllung beginnen: das Obst pürieren, den ersten Teig auf eine Kuchenform legen, etwas Püree draufstreichen, den zweiten Teig darüber und wieder mit Püree bestreichen, bis alle Teige aufeinander gestapelt sind.

Als nächstes machen wir die Buttercreme für den Überzug: Butter, Zucker und Vanillezucker verühren bis eine einheitliche Masse entsteht.
Diese auf dem Kuchen verstreichen (oben und die Seiten) und für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. 

Zuletzt nimmst du den Fondant, knetest ihn weich und rollst ihn aus. Wenn er weiss ist, kannst du Puderzucker verwenden, damit er nicht am Nudelholz kleben bleibst. Ansonsten empfehle ich Klarsichtfolie zwischen Fondant und Rolle zu legen. 
Wenn die Buttercreme hart geworden ist, nimmst du den Kuchen aus dem Kühlschrank und legst den Fondant darauf.

Wenn du zum ersten mal mit Buttercreme und Fondant als Überzug arbeitest, gibt es gute Hilfen wie zb Fondantglätter und Winkelpalette. Auf Youtube kann man zudem auf vielen Videos anschauen, wie man mit Fondant umgeht.

Wenn du statt Buttercreme einen anderen "Klebstoff" hernehmen möchtest, bitte nichts nehmen worin Wasser enthalten ist. Dadurch löst sich der Fondant auf.

Viel Spass beim Backen!!!



P.S. Das Teigrezept habe ich damals aus dem Blog Ich bin dann mal kurz in der Küche und bin immer noch total begeistert. Reinschauen lohnt sich. Die Füllung, die Buttercreme und der Fondant sind spontane Eigenkreationen.


Eure Tatjana <3



https://www.pinterest.com/pin/291678513345547821/



Hier geht es zu den anderen Backrezepten.







25. Juli 2015

Laufenten - Schneckenfeind Nr. 1 - Ein Interview zur Haltung im eigenen Garten

Man hört ja immer, Laufenten sind die Schneckenvertilger Nr. 1, aber wie hält man sie? Worauf muss ich achten? Ist das bei mir möglich? Wie gross sollte der Garten sein?


Ich habe eine Laufenten-Besitzerin gefragt:

Seit wann hast du Laufenten?
Ich halte die Laufenten seit 2002, ich habe jetzt die 2. Generation bei mir.

Wie bist du dazu gekommen?
Ich habe im Mai 2002 meine ersten 3 als Eintagsküken gerade frisch geschlüpft aus der Brutmaschine bekommen. Die habe ich mit einer Wärmelampe in der Küche groß gezogen.

Wie gross ist dein Garten?
Unser Garten ist ca. 600 qm groß, die Enten nutzen davon ungefähr die Hälfte. Meine Staudenbeete sind mit einem 50 cm hohen Maschendrahtzaun gegen die Plattfüße geschützt. Wiese, Wege und die unempfindlichen Anpflanzungen können sie nutzen.

Wie gross sollte ein Garten mindestens sein?
Ich finde es schwierig Haltungsempfehlungen zugeben. Ich gehe davon aus, dass jeder der sich Tiere anschafft nach seinen Möglichkeiten für sie das optimalste herrichtet.
Ich sag' mal so, 100 qm sollten sie schon zur Verfügung haben.

Was muss man bei der Haltung beachten?
Laufenten sollten mind. zu 2, als Paar gehalten werden. Ich habe auch schon von reinen " Männergruppen" gehört, das soll wohl auch gut gehen. Ideale Besetzung für eine kleine Gruppe sind 1 Erpel mit 2-3 Damen.
Sie benötigen eine Bademöglichkeit.
Ideal ist ein Teich, ich habe aber auch schon Varianten mit so einer Sand/ Wassermuschel die es für Kinder gibt, gesehen.

Fressen sie auch Pflanzen, bzw was fressen sie im allgemeinen? Bekommen sie Zusatzfutter?
Klar fressen die Pflanzen, die haben es geschafft in einer Saison aus meinen Taglilien Matsche zumachen!
Deswegen sind ja auch die Stauden bei mir eingezäunt. Meine bekommen Salat, Gurken, geriebene Möhren, Nudeln, Reis und Hühnerfutter. Im Garten rupfen sie sich das Gras ab und stöbern und stochern nach Schnecken und Würmern. Schnecken sind bei mir Mangelware, da hat meine 4 köpfige Bande ganze Arbeit geleistet.

Ist eine schon mal krank geworden?
Ich hatte bisher nur eine kranke Ente, die hatte ein Nierenproblem und wir haben sie mit 11 Jahren einschläfern lassen.

Brauchen sie einen Unterstand oder eine Hütte?
Die Enten benötigen einen so sicheren Stall, dass kein Marder oder Fuchs eindringen kann. Füchse graben sich auch gerne von unten durch!
Sie sollten Nachts immer eingesperrt sein, meine müssen je nach Jahreszeit bei Beginn der Dämmerung in den Stall. Ich habe schon 3 Enten an den Fuchs verloren, das passiert mir nicht noch mal.

Magst du sonst noch etwas dazu erzählen?
Ich habe eine Hobbyhaltung mit 4 Enten und 10 Hühnern. Meine Tiere werden nicht geschlachtet und werden bei Krankheit vom Tierarzt behandelt.  
Das macht aber jeder anders und so, wie er es für richtig hält.


Die Damen unter sich.
Vielen lieben Dank für das Interview und die schönen Bilder!!!

22. Juli 2015

Mein Garten im Juli mit Monarda, Echinacea, Phlox und einem Beet in Blau

Im Juli blühen bei mir im Garten viele Steppenpflanzen wie die Indianernessel (Monarda) oder der Sonnenhut (Echinacea). Genauso wie die Kugeldistel (Echinops), Scabiosa, der Wiesenknopf (Sanguisorba), die Sonnenbraut (Helenium), die Taglilien (Hemerocallis), von denen ich welche in hellgelb, weiss und rosa habe, der Kaukasus-Gamander (Teucrium), die Schafgarbe (Achillea), die Flammenblume (Phlox) und die Hortensie (Hydrangea) um nur einige zu nennen.


Ich habe den Garten erst seit 1,5 Jahren und viele Beete neu gesetzt (eigentlich alle bis auf eines). Daher gibt es bis jetzt keine Beetfotos. Sie schauen noch ein bischen leer aus, da die Pflanzen noch wachsen müssen.
Nichtsdestotrotz habe ich vorgestern den Rappel gehabt in der grössten Hitzeperiode des Jahres für Ordnung zu sorgen und so einige Pflanzen umgesetzt. Jetzt stimmt es farblich wieder, ich muss aber natürlich nun richtig oft gießen.

Im Prinzip gliedert sich mein Garten in mehrere kleine Bereiche: ein japanisches Eckchen, ein blaugelber Bereich, ein Steingartenbeet, ein Designerbeet und mehrere ganz normale Gartenblumenbeete mit vielen Ziergräsern. Nächstes Jahr gibt es dann hoffentlich ein paar "Gesamtbeetfotos". Und Vorher-Nachher-Bilder!
Zu tun ist im Moment nur wenig: stäben, ein bischen Unkraut jäten, Verblühtes abschneiden und Samen sammeln (Akelei und Jakobsleiter, siehe Tauschbörse). Und natürlich ab und an die neuen und umgesetzten Pflanzen giessen. 


Ich konnte natürlich nicht widerstehen und habe auch neue Pflanzen bestellt: Stipa barbata, Stipa gigantea, usw Die Gräser will ich eigentlich schon seit einem Jahr pflanzen, aber im Herbst soll man sie nicht setzen und im Frühjahr gab es Stipa barbata nirgendswo mehr zu kaufen, bis jetzt!
Vielleicht sind sie im Augustgartenbeitrag schon dabei ;)









Echinacea mit Bronzefenchel Rubrum

Desingerbeet




18. Juli 2015

Disteln - Imposante Schönheiten, die im Garten nicht fehlen sollten

Als eine der stolzesten Pflanzen residiert die Distel erhaben über allem in meist bläulich schimmerndem Blattkleid.

Es gibt viele Sorten, wie zum Beispiel die Kugeldistel (Echinops): deren Blüten sind kugelförmig in stahlblau oder blau. Sie wird  bis zu 120 cm hoch und 50 cm breit und passt gut zu gelben oder blau/lila Stauden wie gelber Schafgarbe (Achillea) und hellgelber Scabiosa ochroleuca.



Oder der Mannstreu (Eryngium), gleiche Höhe und Breite wie die Kugeldistel in grau oder graublau. Das Blau kommt gut zur Geltung, wenn man daneben einen Bronzefenchel (Foeniculum vulgare) pflanzt oder die grüngelbe Wolfsmilch (Euphorbia, giftig).



Weitere Sorten:
Kratzdistel (Cirsium)
Silberdistel (Carlina acaulis)
Golddistel (Carlina biebersteinii)
Karde (Dipsacus)
Eselsdistel (Onopordum acanthium)
Mariendistel (Silybum marianum)
Gänsedistel (Sonchus)
Elfendistel (Morina)
Bärenklau (Acanthus)
Artischocke (Cynara),..


Karde


Disteln mögen es gerne trocken, sonnig und warm. Sie sollen auch eine heilende Wirkung bei Leberleiden haben.

  
Zu guter Letzt habe ich für euch noch ein leckeres Rezept: Nudeln mit Gänsedisteln!
Einfach dem Link folgen. Das Rezept ist von Sindy, welche den interessanten Blog Unkrautgourmet führt. 




15. Juli 2015

Vielfalt, Leidenschaft, Biokultur - Eine ganz besondere Gärtnerei

Wie beschreibe ich meine Lieblingsgärtnerei, der ich immer wieder gerne einen Besuch abstatte?
Leidenschaft, Vielfalt, Biokultur:
Die auf einem idyllischen Fleckchen Erde bei Illertissen liegende Staudengärtnerei Gaissmayer ist etwas ganz besonderes. 




Erst einmal die unglaubliche Vielzahl an Pflanzen (ca. 3.000), die hier zum grössten Teil nicht produziert sondern kultiviert werden. Man kann sie sich in dem grossen Schaugarten anschauen und sich von verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten mit anderen Stauden inspirieren lassen.
Während man im Baumarkt oder der Gärtnerei um die Ecke ca. zwei Sorten Sonnenhut (Echinacea) findet, könnt ihr hier mindestens aus dreissig eine oder mehrere auswählen. Man findet immer wieder eine weitere interessante Art, die einem vorher noch nicht aufgefallen ist.
Beim letzten Besuch fand ich die Kombination von Echinacea paradoxa und Allium sphaerocephalon (Kugellauch) sowie Stipa tenuissima (Federgrass) toll. Letztendlich ist es dann Echinacea pallida geworden, um den ich schon seit Jahren herumtiegere..



Mit Leidenschaft werden hier auch älteste Sorten im Muttergarten vermehrt.
Gefällt dir eine bestimmte Kombination oder einzelne Staude, kannst du sie im Einkaufsbereich erwerben. Dort stehen Bollerwagen bereit, mit welchen man in Ruhe die ein oder andere Pflanze begutachten und auswählen kann. Die in den grünen Töpfen sind biologisch kultiviert worden, die in den schwarzen konventionell. In dem Betrieb selber wird grundsätzlich ohne Chemie gearbeitet. Dafür gibt es dort die berühmten Laufenten zur Schneckenbekämpfung.
Hat man Hunger oder Durst, kann man sich im Museumscafe cafe:grün mit Weißwürstl, Salat oder selbstgemachten Kuchen und Getränken erfrischen. Nebenbei gibt es immer eine kleine Ausstellung zum Thema Garten zu bestaunen.




Schaut man sich in der Nähe des Cafes um, entdeckt man immer wieder etwas: in der einen Ecke ist ein Lavendelhein, in der anderen ein Gemüsegarten. Hier ein Birkenwäldchen, dort ein Bienenstock. Auch eine alte, zugewachsene Strassenwalze und ein Käfer wollen bestaunt werden.
Geht man wieder in Richtung Schaugarten, kommt man an einem kleinen Labyrinth und einem Wassergarten vorbei, auch für Kinder interessant. Mein Sohn hat dabei sogar den Nikolaus entdeckt ;)
Im Schaugarten sieht man immer wieder Kunstwerke zwischen den Pflanzen stehen, oder Sitzgelegenheiten zum Verweilen. Ein mit alten eisernen Giesskannen bestücktes Tor links, ein Straußenvogel aus Stahl rechts.
Hier wird Gartenkultur vermittelt.


Mein Tipp: auf der Internetseite gibt es umfangreiche Informationen über jede Pflanze, wie Standort, Breite, Aussehen, oder Pflanzpartner. Man kann unter "Lebensbereiche" nachlesen, welche Pflanzen für zb den trockenen Schatten geeignet sind oder bei "Mit Pflanzen gestalten" welche für zb den Präriegarten gut sind oder besonderes farbiges Laub haben.












12. Juli 2015

Nie mehr gießen.. Teil 1 mit Beetplan in Rosa und Silber (schneckenresistent)

Die letzen Wochen war es unglaublich heiss, so dass der gemeine Gartenbesitzer mindestens einmal am Tag seine Pflänzelein giessen musste. In dem Moment habt ihr euch sicherlich schon mal überlegt, ob es nicht auch eine andere Lösung gibt.. Um sich die Giesszeit zu sparen, sowie wertvolles Wasser, gibt es zb die Möglichkeit hitzeverträgliche Pflanzen zu setzen. 

Palmlilie

Diese müsst ihr natürlich in der Anwachszeit ab und an wässern, aber danach nicht mehr. Es kann sogar schädlich sein
Die Bartiris zum Beispiel hat Rhyzomwurzeln, welche ihr nur flach pflanzen dürft, so dass sie zu einem Drittel aus der Erde ragen.
Würdest du sie zuviel gießen, faulen diese dicken Wurzeln.
Welche Pflanzen die Trockenheit lieben, könnt ihr in der untenstehenden Liste nachlesen:


Hier noch ein Pflanzenplan für ein hitzefreundliches Sonnenbeet in silber und rosa. In Teil 2 und 3 kommen weitere Pflanzpläne.

Und ein paar Inspirationen:

Weißer Lavendel

Rose Souvenir de la Malmaison
Türkischer Mohn

Türkischer Mohn mit Woll-Ziest

Reiher-Federgras
Bärenklau

Hier gehts zu:
Weitere Pflanzpläne!