31. August 2015

Impressionen aus Illertissen - Tolle Pflanzkombinationen und Gartengestaltung





In der letzten Augustwoche war ich mal wieder in Illertissen bei der Staudengärtnerei Gaissmayer und habe mich inspirieren lassen..


Natürlich wollte ich eigentlich nur eine Silberkerze (Cimicifuga), welche ich schon seit Jahren haben möchte, mich aber nie getraut habe zu kaufen, da sie eine Schattenpflanze ist und ein bischen giftig. Dann wurden es aber doch noch ein paar Zaungucker, wie zb hohe Astern und hoher Phlox. Die nette Mitarbeiterin versicherte mir dann noch, dass die Silberkerze nicht sooo giftig seie, man sollte sie nicht essen. Sie bekam dann auch ein Schattenplätzchen ganz weit hinten im Beet, wo mein Sohn nicht vor hat zu spielen. 


Vom zb Fingerhut (Digitalis) würde ich dann doch die Finger lassen, der ist hochgradig giftig. Da fällt mir ein, es steht noch ein Beitrag über Kinder im Garten/Giftige Pflanzen aus.

Ein paar Bilder aus dem Schaugarten zur Inspiration:











Eure Tatjana <3

Mein Garten im August mit Polygonum, Alcea, Thalictrum, Foeniculum und Sedum

Uuups, schon wieder Ende August.. Höchste Zeit für die Bilder aus dem Augustgarten. Die erste Hälfte des Monates war geprägt von der großen und (in Bayern) weiterhin anhaltenden Hitze. Der Rasen wurde immer bräuner, so dass ich in der zweiten Augustwoche einen Rasensprenger gekauft habe. Dieser war ein Segen! Nach eine Woche kam wieder zartes grün zum Vorschein und jetzt kann man sich reinkuscheln, so weich ist der Rasen.. Ich will ihn noch nicht mähen, obwohl er schon bis zu 10 cm hoch ist. Aber die Hitzezeit war einfach zu lang und zu hart.
Sonst gab es nicht viel zu tun. Hier und da Unkraut jäten (Ackerwinde :)), natürlich nur dort, wo im Beet gegossen wurde. Da die Pflanzen teilweise noch neu sind, mußte das täglich sein. Ich habe sogar einmal spontan ein paar Stauden umgepflanzt, da mußte dann ein paar Tage noch öfter die Brause ran! Aber es muß ja alles einen Sinn haben, wenn man Beete designet. ;)

Hier mein wundervoller Kerzenknöterich (Polygonum), der schon im ersten Jahr so fleißig blüht. Mit der Sonnenbraut (Helenium) daneben strahlen beide um die Wette.



Die Stockrose (Alcea) "Parkallee" habe ich bei einer Gartenmesse als Wurzelpäckchen mitgenommen. Bin eigentlich garkein Freund von solchen Päckchen, aber dieses mal mußte es sein, da ich diese Sorte schon länger haben wollte. Sie blüht jetzt schon das zweite Jahr und hat silbrige Blätter. Wer möchte, ich habe bald Samen davon, schaut in ein paar Wochen mal meine Tauschbörse.

Alcea Hybride 'Parkallee' - Ausdauernde Stockrose

Zarte Blüten hat die Wiesenraute (Thalictrum). Im ersten Jahr bei mir noch 50 cm hoch, soll sie ausgewachsen 150 cm - 200 cm hoch werden. Ich bin schon gespannt!

Thalictrum rochebrunianum - Prächtige Wiesenraute

Alcea Hybride 'Parkallee' - Ausdauernde Stockrose
am Abend mit Biene im Anflug

Alcea Hybride 'Parkallee' - Ausdauernde Stockrose

Vom Bronzefenchel (Foeniculum vulgare) "Rubrum" werde ich auch bald Samen haben, siehe Tauschbörse. Noch blüht er über und über senfgelb und tausende von Insekten feiern eine Party, rund um die Uhr..

Foeniculum vulgare 'Rubrum' - Bronze-Fenchel

Foeniculum vulgare 'Rubrum' -
Bronze-Fenchel

Sedum - Purpur Fetthenne & Echinacea purpurea 'Alba' - Weißer Sonnenhut

Den Sonnenhut (Rudbeckia) zog bereits zweimal mit um in einen neuen Garten.. Langsam erholt er sich davon wieder, nachdem ich ihn im ersten Jahr leider in eine Ecke gepflanzt haben, in der es nur so von Schnecken wimmelt. Jetzt, in einem trockenen, sonnigen Beet mit wenig Blattstauden, gedeiht und wächst er. Und blüht endlich wieder!

Rudbeckia - Sonnenhut

Die Sommeraster habe ich von einem Kollegen als Sämling bekommen und nach Verblühen die Samen gesammelt und gesäht. Allerdings in Töpfen auf der Terasse, da sie jung ein Leckerbissen für Schnecken ist. Etwas größer geworden, wurde sie dann in eine Beetlücke gepflanzt, die dieses Jahr (wir sind umgezogen und alles ist neu gesetzt) noch zu füllen ist. Sie ist einjährig, daher kann sich im nächsten Jahr die neue Rose "Souvenir de la Malmaison" schön ausbreiten. Dieses Jahr ist sie noch sehr klein.
Die Sommeraster ist ca. 80 cm hoch und wiegesagt ein Leckerbissen für Schnecken. Daher besser in Beete pflanzen, die trocken und heiß sind sowie viele Lücken aufweisen.

Sommeraster - einjährig

Meine einzige Gladiolensorte die ich habe, in dunkelrot, wächst dieses Jahr beim Bronzefenchel. Steht ihr gut! Allerdings versuche ich sie loszuwerden, da sie bald keinen Platz mehr hat. Mag sie wer haben? Im Oktober kann sie auf Reisen gehen, dann ist sie verblüht und die Zwiebeln werden aus der Erde genommen (sie ist nicht winterhart) und können irgendwo in zb der Garage lagern. Abzugeben wäre dann auch eine dunkelrote Dahlie.

Gladiole

Die hellgelbe Scabiosa blüht unermüdlich seit Juni/Juli! Sie liebt die Trockenheit und die Bienen lieben sie. Sehr zu empfehlen. Hier mit der Blauraute (Perovskia), die ein paar Jahre braucht, bis sie groß ist.

Perovskia atriplicifolia 'Filigran' - Blauraute, 
Silberbusch &Scabiosa ochroleuca - Gelbe Skabiose

Morgen ist schon wieder September, die grosse Zeit der Herbstastern und Gräser! Ich freue mich drauf!

29. August 2015

Privatgarten Nr. 2 - Ein Garten mit wunderschöner Gartendeko und traumhaften Pflanzkombinationen


Heute möchte ich euch einen weiteren wunderschönen Garten vorstellen: den von Debbie! 500 qm voll mit Rosen und Stauden in rosa, lila & weiß und Deko. Er liegt im Landkreis Stade und kann nach Terminabsprache besichtigt werden.

Photo mady by Debbie

2002 hat Debbie den Garten von ihrer Schwiegermutter bekommen, er war damals schon schön angelegt und pflegeleicht. Durch die Kinder hatte sie zuerst weniger Zeit, aber im Laufe der Jahre packte sie das Gartenfieber immer mehr.

Der Weg mit Rosen und Lavendel - Photo mady by Debbie

Ihr Garten nimmt an der Offenen Pforte teil.

Photo mady by Debbie

Debbie und ihr Mann haben einen Milchviehbetrieb, daher kann ihr Mann nur im Notfall im Garten aushelfen. Dafür mäht ihr Sohn mal den Rasen.

Rose "Heidi Klum" - Photo mady by Debbie

Lieblingsrosen hat sie keine bestimmten, hauptsache sie sind rosa. Einjährige werden hier nur in Töpfe gepflanzt. Der Garten ist auch nicht wirklich durchgeplant, die Ideen entstehen spontan und werden recht schnell umgesetzt. Umgepflanzt wird aber nur selten.

Ein Buchsbaum-Arrangement - Photo mady by Debbie

Stauden werden meist vor Ort gekauft, während Rosen ganz gerne im Internet bestellt werden. Da ist die Auswahl einfach größer.

Photo mady by Debbie

Terasse - Photo mady by Debbie

Liebevolle Deko - Photo mady by Debbie

Eine Tasse mitten in weißen Rosen - Photo mady by Debbie


Rose "Home & Garden" - Photo mady by Debbie

Der Pavillon war schon immer ein großer Wunsch von Debbie. 2014 hat sie sich diesen erfüllt.



Rosenpavillon - Photo mady by Debbie


Photo mady by Debbie

Eine der tollen Collagen von Debbie - Photo mady by Debbie


Debbies Collagen könnt ihr auf ihrer Webseite anschauen. Kommende Woche erscheint ein Bericht über ihren Garten in der GartenIdee. Vielen Dank für die wunderschönen Bilder und die Beantwortung der Fragen!

Wer auch gerne seinen Garten vorstellen möchte, kann mir seine Bilder schicken oder mache welche, wenn er in der Nähe Augsburg/München liegt. Einfach anschreiben!

Hier geht es zu den anderen Gärten.









25. August 2015

Millennium Garden, Pensthorpe Park, England - designed by Piet Oudolf - Teil 1




Auf unserer Englandreise mitte August in Norfolk führte der Weg auch durch den Pensthorpe Park zum Millennium Garden, den Piet Oudolf designet hat. Es hat an dem Tag Hunde und Katzen geregnet, was kein Hindernissgrund für mich war, wie blöde zu fotografieren. In einer Hand der Regenschirm, in der anderen der Fotoapparat, bis mir der Daumen weh tat.



Der Pensthorpe Park befindet sich in Northnorfolk (Ostküste) unweit von Fakenham und ist sehr zu empfehlen. Kinder, wie Erwachsene haben dort ihren Spaß: es gibt unglaublich viele Enten, Gänse und anderes Federvieh, das sehr zutraulich ist. Der Park besteht aus mehreren Seen, Gärten sowie einen großen Kinderspielplatz und einem Indoorspielplatz. Natürlich ist neben dem Eingang ein Cafe und ein Dekoladen.


Da es geregnet hat, kam eine tolle "Nebel"-Stimmung auf, was auf Fotos von Oudolf-Gärten richtig gut ausschaut. Leider sind trotzdem viele Fotos unscharf geworden, aber einige haben es überlebt. ;)



Vorallem der gelbe Fingerhut, der sich bestimmt immer wieder selber aussäht, war ein tolles Fotomotiv inmitten der Gräser.



Echinacea (Sonnenhut) ist erst durch Piet Oudolf immer beliebter geworden.


Man kann stehend fünf Fotos machen, einen Schritt vorwärts gehen und hat wieder mindestens zehn verschiedene neue Fotomotive. So etwas habe ich noch nie erlebt.





Vorallem die Purpur-Silberkerze (Cimicifuga) hat es mir angetan, die werde ich mir besorgen. Sie blüht im Herbst in weißen Kerzen und soll toll riechen. Bis dahin ziert das Blattwerk durch seine dunklen Blätter. Muß ich unbedingt zu meinem Blogbeitrag "Edle Töne im Garten - Schwarze Beete" hinzufügen.




Da es noch mehr Bilder gibt, poste ich bald Teil 2 vom Millennium Garden :)