6. März 2016

Backen an Ostern: Ostertorte mit Schokolade und Fondant




Ich wollte so eine Torte schon lange mal machen und gestern hat es mich dann so in den Fingern gekribbelt, dass ich losgelegt habe. Mein Sohn war ganz begeistert von den Eiern und hat tatkräftig mitgeholfen. Vorallem beim Gras und Eier in die Schokolade legen war er voll dabei und hat es richtig gut gemacht, wie ihr sehen könnt. Aus ihm wird noch ein großer Konditor, wenn das so weitergeht ;)



Zwischenzeitlich ist uns unser Kaninchen Minka ausgebüchst, als beide Kaninchen im offenen Freigehege waren. Mein Fehler, ich habe die Transportbox direkt ans Gitter gestellt. Bis ich das geschnallt hatte, war sie schon im ganzen Garten unterwegs. Dank des erneuten Schneefalls, konnte ich sie anhand der Pfotenspuren schnell finden, aber weniger schnell einfangen. Die neugewonnene Freiheit wollte ausgekostet werden..
Die Nachbarn fanden es ein lustiges Schauspiel und haben gerne zugschaut ;)
Letzten Endes wurde es ihr aber dann doch zu nass, so dass sie bereitwillig in die Transportbox hoppelte. Schaut mal im Menü unter Hasis, da stelle ich beide vor.


Hier das Rezept:

Für die Böden:

 2x 20er Kuchenform
4 Eier 
200g Zucker
 200ml Öl 
200ml Vanillemilch
300g Mehl
1 Pck. Backpulver 
5-6 EL Himbeermarmelade


Für die Buttercreme:
250g zimmerwarme Butter
250g Puderzucker
1 Becker Sahne

1 weiße Fondantdecke


Für die Schokoglasur:

150g Bitterschokolade
70g Butter
3 EL Sahne


Für die Verzierung:

2 Tüten Milka mini eggs (oder andere Schokoeier)
etwas grünen Fondant

Backofen auf 160 Grad vorheizen.
Zuerst verrührst du die Eier und den Zucker, bis sich das Volumen verdoppelt hat. Nun gibst du Öl und Vanillemilch dazu. Zuletzt vermischt du in einer zweiten Schüssel das Mehl, das Backpulver und den Backkakao und vermengst es mit dem Teig. Fette die zwei 20er Kuchenformen ein und verteile den Teig darin. Bei 160 Grad ca. 45 Minuten backen und abkühlen lassen.

Jetzt kannst du die Böden jeweils einmal waagrecht durchschneiden und mit Himbeermarmelade bestreichen. Setze sie aufeinander und rühre in einer Schüssel die Butter, den Puderzucker und die Sahne. Diese Creme streichst du auf alle Seiten der Torte und stellst diese dann für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank.

Derweil kannst du aus dem grünen Fondant Gras formen und dieses bereitlegen.

Nun rollst du die weiße Fondantdecke aus und legst sie auf die Torte. Alles schön festdrücken und wieder in den Kühlschrank legen.

Für die Schokoglasur gibts du Schokolade, Butter und Sahne in einen Topf und erwärmst diesen. Du rührst solange, bis alles geschmolzen ist und lässt es etwas abkühlen. Wenn die Glasur ein bischen dicker geworden ist, löffelst du sie auf die Fondanttorte. An den Seiten lässt du sie etwas herunterlaufen und legst das Gras und die Eier drauf.

Fertig!

Eure Tatjana <3



Kommentare:

  1. Deine Torte sieht toll aus liebe Tatjana!
    Mit euren Hasis werdet ihr noch so euren Spaß haben. Unsere sind "Freigänger", das heißt, sie haben Freilaufzeiten im kompletten Garten und das klappt inzwischen wirklich ganz gut, dass sie wieder in den Stall kommen, wenn sie sollen - ein wenig Geduld braucht das allerdings schon (und einige Nerven ;-)
    Viel Spass noch mit den Rackern!
    Frühlingshafte Rosengrüße von Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir :) Ja, die lieben Kaninchen ;)
      Liebe Grüße
      Tatjana

      Löschen
  2. Liebe Tatjana,
    oh die Torte schaut ja Mega- Mega lecker und wunderschön aus! Fast zu schade zum Essen!
    Zum Glück habt ihr die Kaninchen wieder erwischt!
    Ganz liebe Grüße und noch einen schönen Abend,
    Christine

    AntwortenLöschen