6. August 2016

Vegan backen: Schokokuchen mit Beeren


Sommerzeit ist Beerenzeit! Ja, und mein fast vierjähriger Sohn hatte heute mal Lust auf einen Schokokuchen. Gesagt getan.. aber Moment! Wir haben nur noch ein Ei und kaum mehr Butter. Was machen? Nach einer Anfrage an Frau Google haben wir den bezaubernden Blog cakinvasion gefunden und uns für den veganen Schokokuchen von dort entschieden. 

Und ich habe mich mal wieder gefragt, wozu man Eier braucht beim backen..
Hier sind die Zutaten für eine runde Form mit 20 cm Durchmesser (für die 28 cm-Standartform 
einfach die Zutaten verdoppeln):

200g Mehl
40g Backkakao
200g Zucker
1 Pk. Vanillezucker
1 TL Natron
1/2 TL Salz
240ml warmes Wasser
80ml Raps- oder Sonnenblumenöl (das billige, das ist geschmacksneutraler)
1 TL Apfelessig oder Zitronensaft (wir haben Erdbeeressig genommen)
200g Beeren nach Wahl (Kirschen, Himbeeren, Johannisbeeren)

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen und das Mehl, den Backkakao, den Zucker, den Vanillezucker, das Natron und das Salz in einer Schüssel vermischen.
Jetzt gibst du in einen Messbecher das warme Wasser, das Öl und den Essig (oder den Zitronensaft) und schüttest alles zu der Mehlmischung. Mit einem Schneebesen verrührst du alles solange, bis es keine Klümpchen mehr zu sehen sind. Nun fettest du die Form mit Öl ein und gibst den Teig hinein.
Die Kirschen entkernen und klein schneiden und mit den anderen Beeren zusammen auf dem Teig verteilen und ab in den Ofen! Dort muß er ungefähr eine Stunde backen. Danach abkühlen lassen.

Fertig!










Eure Tatjana <3

No Comments Yet, Leave Yours!