5. Oktober 2016

Kekse mit dem Keksstempel backen - vegan (Gastgeschenk für Hochzeit)

Letztens hat mich eine liebe Freundin gefragt, ob ich ein Rezept für vegane Stempelkekse hätte. Sie ist auf einer Hochzeit die Brautzeugin und unter anderem auch für die Gastgeschenke der vegan lebenden Brautleute zuständig.



Also in meinem Reperteuir hatte ich bis jetzt nur ein nichtveganes Stempelkeksrezept, aber was nicht ist, kann ja noch werden. Also wieder Bücher und Blogs gewälzt bis ich fündig wurde:

Bei der lieben Jil von veganisstbunt!

Und das braucht ihr für 1,5 Bleche:

200g Mehl
80g vegane zimmerwarme Butter (zb Alsan, gibt es zb bei R..e und K..land)
60g Zucker (wer es süß mag, nimmt lieber mehr)
2-3 EL pflanzliche Sahne (Cuisine)
Schale von einer halben Bio-Zitrone
Prise Salz




Butter etwas erwärmen (zb in der Mikrowelle für eine halbe Minute oder einfach nicht in den Kühlschrank stellen) und mit dem Zucker, der Sahne und dem Zitronenabrieb vermengen. Das Salz hinzugeben und zuletzt das Mehl. Zuerst mit der Küchenmaschine verrühren und dann mit den Händen kneten, bis ein schöner Teig entsteht. Diesen für ca. eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.

Jetzt den Teig nochmal kurz durchkneten und mit etwas Mehl ausrollen. Mit der runden Ausstechform ausstechen und mit dem Keksstempel stempeln. 
Ofen auf ca. 200 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen und währenddessen das Blech vollmachen.

Auf der mittleren Schiene für ca. 10 Minuten backen, bis die Kekse goldgelb sind.

Fertig :)



Eure Tatjana <3





MerkenMerken

Kommentare:

  1. Liebe Tatjana,
    die Kekse sehen so lecker aus! Man will sofort zur Küche rennen und los legen mit dem Backen.
    Viele liebe Grüße
    Loretta

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht gut aus! Bald kommt ja eh die Plätzchenzeit, werde dieses Stempelsache dann sicher auch ausprobieren! Danke für die Inspiration!

    LG
    Petra

    AntwortenLöschen