18. Dezember 2016

Mandelhörnchen vegan + Internetfrei-Challenge


Bisher habe ich mich noch nicht an die Mandelhörnchen herangetraut, bis ich sie vor kurzem bei einer lieben Freundin probiert habe. Sie waren so lecker, dass ich sie nun doch noch probieren wollte. Also nach einem Rezept gesucht.. Aber meist ist ja nur Marzipanrohmasse drin, sonst nichts.. Das wäre mir dann doch zuviel Marzipan. Doch dann bin ich auf ein veganes Rezept gestoßen, das sich richtig gut anhört. 

Alle, mit denen ich mich über Mandelhörnchen unterhalten hatten, meinten, dass nächste mal machen sie sie aufjeden Fall anders. Die Mandelblättchen würden nicht richtig halten und überhaupt wäre es eine Sauerei..
Ich habe sie jetzt trotzdem mal so gemacht, wie man sie immer macht und muß sagen, es ging total einfach. Vielleicht dank der veganen Zutaten? 
Der einzige Trick, den ich anwendete, war die Hände nass zu machen bevor ich die Hörnchen geformt habe. Dann klebt der Teig nicht so. Aber die Mandelblättchen haben wunderbar geklebt. Anfängerglück?
Übrigens sind alle meine veganen Rezepte sojafrei.

Das Rezept habe ich übrigens bei der lieben Tine und ihrem bezaubernden Blog Tines vegane Backstube. Schaut mal rein :)

Und jetzt endlich zum Rezept:

Zutaten für ca. 20 Stück (groß) oder 40 Stück (klein) und ein Blech:

200g Marzipanrohmasse
100g gemahlene Mandeln
100g helles Mehl
80g Zucker
2 Pk. Vanillezucker
80g Pflanzenmilch (oder Kuhmilch, für alle Nichtveganer)
30g Stärke
Prise Backpulver
Prise Salz
100g Mandelblätter
100g Zartbitterschokolade

Ofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen und die Marzipanrohmasse in kleine Stücke schneiden. Zusammen mit den gemahlenen Mandeln, dem Mehl, dem Zucker, dem Vanillezucker, der Milch, der Stärke, dem Backpulver und dem Salz in einer Schüssel verkneten. Die Hände nass machen, damit der Teig nicht klebt und Hörnchen formen.

In einen hohen Teller die Mandelplättchen geben und die Hörnchen darin welzen.

Dann diese auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und für ca. 10-12 Minuten in den Backofen schieben.

Sind sie schön goldbraun geworden, dann herausnehmen und abkühlen lassen.
In der Zwischenzeit kannst du die Schokolade in einem Wasserbad schmelzen lassen und diese anschließend mit einem Pinsel auf die Enden der Hörnchen streichen.

Fertig :)

Eine Woche Internetfrei!

Nun möchte ich euch noch von meinem Selbstversuch erzählen, der morgen startet.
Die liebe Nina von dem Blog Du und dein Kind hat mich auf die Idee gebracht und es selber auch schon gemacht:

Eine Woche Internetfrei!

Also fünf Tage ;) ;)
Sprich ohne Google, Facebook & Co.
Whats App schon, denn zu vielen habe ich nur darüber Kontakt.
Und wenn nicht kurz vor Weihnachten, wann dann? Die Zeit, in der man sich ja besinnen soll usw.
Ich hatte übrigens bis jetzt dieses Jahr zum ersten mal eine stressfreie Vorweihnachtszeit.
Wie ich das geschafft habe und ob ich nun durchhalte, darüber schreibe ich offline während der nächsten fünf Tage ;)

Also dann bis Weihnachten!

Eure Tatjana <3






Kommentare:

  1. Liebe Tatjana,
    die Mandelhörnchen sehen echt lecker und würden in meiner Nähe Heiligabend wahrscheinlich nicht erleben. Fünf Tage ohne Netz ist ganz schön viel, ich würde das wohl nicht durchhalten. Ich drücke Die die Daumen.

    Loretta und ich wünschen Dir eine zauberhafte Weihnacht.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank euch beiden! Ich wünsche euch auch eine schöne Weihnachtszeit!
      Viele Grüße
      Tatjana

      Löschen