4. Januar 2017

Meine vegane Woche - Tag drei + Delphintorte

Schon zwei Tage geschafft! Nicht wundern, meistens nimmt man erst in den letzten Tagen der veganen Woche ab. Also durchhalten :)

Gestern habe ich euch erzählt, was es für vegane Schokoladen gibt. 
Aber nicht nur das gibt es.. sondern auch viele, viele vegane Kuchen und Torten.
Ein paar habe ich euch bereits vorgestellt: Vegane Kuchen & Torten.

Heute gibt es ein Rezept für eine süße Delphintorte.
Im Anschluß unten wieder meine Auflistung für die vegane Woche :)


Natürlich muß so eine Motivtorte wieder ein wenig vorbereitet werden:

1 Woche vorher:
die Delphine aus Fondant modelieren

2 Tage vorher:
die Böden (Zebrakuchen) backen

1 Tag vorher:
die Torte verzieren


Und das braucht ihr dafür (20er Backform):

500g grauen Fondant für die Delphine

blaue Lebensmittelfarbe

400g Mehl
300g Zucker
2 Pk. Vanillezucker
2 TL Natron
160ml Öl
2EL Essig
500ml Mineralwasser mit Kohlensäure (oder Limo)
1TL Salz

Marmelade nach Geschmack
250g Alsan Butter, zimmerwarm
250g Puderzucker

Kokosfett (zb Palmin)
500g weißer Fondant
Holzstäbe
blaue Lebensmittelmalfarbe und Pinsel

Zuerst heizt du den Backofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vor und vermischt dann in einer Schüssel Mehl, Zucker, Vanillezucker, Natron und Salz. Eine Kuhle machen und dorthinein das Öl, den Essig und das Mineralwasser (wir hatten nur Limo da, Hauptsache mit Kohlensäure) geben.
Alles mit einem Löffel kurz verrühren. Nicht mit einer Küchenmaschine oder einem Rührgerät, da dadurch die Kohlensäure rausgeht. 
Jetzt kannst du den Teig mit der blauen Farbe einfärben (dazu mit einem Holzspieß etwas Farbe nehmen und dem Teig hinzufügen). 
Die Backform mit 20 cm Durchmesser (ich habe gleich zwei genommen, die können gleichzeitig in den Ofen) mit Öl einfetten und den Teig hineingeben.
Für 50 Minuten in den Ofen schieben und anschließend abkühlen lassen.

1 Tag davor:

Tortenböden jeweils einmal quer durchschneiden und mit der Marmelade bestreichen. Aufeinanderlegen und die Buttercreme vorbereiten:
Dazu Puderzucker und die zimmerwarme Alsanbutter mit dem Rührgerät durchrühren.

Jetzt kannst du sie großzügig oben auf der Torte und an den Seiten mit einer Winkelpalette verstreichen. Wenn du damit fertig bist, stelle die Torte für eine Stunde in den Kühlschrank.

Derweil kannst du den weißen Fondant einmal durchkneten und mit der blauen Lebensmittelfarbe einfärben. 
Die Arbeitsfläche mit Kokosfett einreiben, damit nichts kleben bleibt und den Fondant ausrollen. Die Torte aus dem Kühlschrank nehmen und damit eindecken. 
Die Delphine mit den Holzstäben an der Torte befestigen und aus den Resten des Fondants Wellen formen. Mit diesen garnierst du die Torte auch.

Kurz vor dem Verzehr dekorierst du noch mit Muscheln (nicht essbar) und malst mit dem Pinsel und der Lebensmittelmalfarbe noch ein paar Wellen auf die Torte.

Fertig!





Und hier noch die Auflistung von Tag drei:

Frühstück:
Haferflocken mit Cranberries (getrocknet) und halbem Apfel (Hafermilch)


Zwischendurch:
3 Pflaumen mit Zartbitterschokimantel


Mittagessen:
Reste von gestern und vorgestern und dazu Gemüsestäbchen (wie Fischstäbchen, nur mit Gemüse drin, Supermarkt) und Blattsalat mit Essig/Öl


Zwischendurch:
1 schmales Stück Delphintorte vegan


Abendessen:
halbe Pizza mit Spinat (meine Ausnahme)
dazu Blattsalat mit Essig/Öl


danach:
Knabberzeug (Rippe Zitronenschoki und 3 Pandabären)

Eure Tatjana <3

No Comments Yet, Leave Yours!