28. Februar 2017

Meine Rosen Teil 4 - Rose Elfe


Die Rose Elfe hat in meinem vorherigen Garten leider eher gelitten, als dass es ihr gut ging. Sie hatte einfach einen schlechten Standort und wuchs kaum. Geschweige denn dass eine Blüte entstand.
Daher habe ich sie auch dortgelassen. 

Doch als ich ein paar Wochen nach Auszug wieder an der alten Wohnung vorbeilief, sah ich sehr viele Müllsäcke auf der Terasse liegen. Ich klingelte und erfuhr, dass die Nachmieter eine pflegeleichte Wiese haben möchten und deshalb alles wegschmeissen möchten. Mit deren Erlaubnis durfte ich in den Müllsäcken nach brauchbaren Pflanzen suchen und diese mitnehmen.
Natürlich hatte ich dann keine Ahnung, welche Rosen ich da unter anderem gerettet hatte..
Umso spannender war dann die erste Rosenblüte ;)
Die Kletterrose Elfe hatte Glück gehabt und war mit dabei. Jetzt hat sie einen guten Standort, was man ihren Blüten auch ansieht. 

Ich bin gespannt, wie hoch sie noch wächst..



Standort:
Sonne, Sonne, Sonne! Daher auch sehr hitzeverträglich.

Blattgesundheit:
Relativ gut.

Aussehen:
Sie blüht recht spät, ist öfterblühend und wird bis zu 3 Meter hoch. Die Blüten sind sehr groß und haben eine mittlere Regenfestigkeit.

Stauden als Nachbar:

Hier stelle ich mir weiße Stauden gut dazu vor. Vielleicht weißen Phlox, oder Achillea ptarmica "Schneeball"..




Da das mein vorerst letzter Teil der Rosenreihe ist, möchte ich noch das ein oder andere loswerden:

Mit diesen Rosen habe ich schlechte Erfahrungen gemacht:

Mainzer Fastnacht
Schlechte Erfahrung habe ich zb mit der Rose "Mainzer Fastnacht" gemacht. Sie ist sehr empfindlich was Blattkrankheiten betrifft und schnell komplett kahl. 

William Shakespeare 2000
Oder mit der Rose "William Shakespeare 2000". Sie wächst mir zu breit und die Stiele sind für die schweren und großen Blüten zu schwach. 


Welche ich ausser den vorgestellten wärmstens empfehlen kann:

Mary Rose
Eine der Rosen, die als erstes blühen und dazu wunderschön ausschauen.

Königin von Dänemark
Sehr robust mit einer tollen Blütenfarbe: aussen weiß und innen rosa. Theoretisch könnte man sie mit der Heckenschere schneiden, es würde ihr nichts ausmachen. Sie ist einmal blühend und hat unglaublich viele Stacheln. Ich glaube, sie besteht nur aus Stacheln :)

Jasmina als Trauerstamm
Diese Rose ist öfterblühend und hat etwas kleinere Blüten. Aber sehr viele. Als Trauerstämmchen wunderschön anzusehen.

Welche ich irgendwann gerne noch pflanzen möchte (sofern ich Platz dafür habe):

Königin von Dänemark (wieder)

Mme Boll

Mme Hardy

Jude the Obscure

Teasing Georgia

A Shropshire Lad


Wachsen sie bei euch bereits im Garten? Würdet ihr sie empfehlen?


Welche sind eure Lieblinge? Oder habt ihr ganz andere Erfahrungen mit oben genannten Sorten gemacht? Ich bin gespannt :)

Eure Tatjana <3

MerkenMerken

Kommentare:

  1. Liebe Tatjana,
    ich habe meine Erfahrungen mit Rosen. Grundsätzlich trenne ich mich von keinen meinen Pflanzen. In diesem Frühling gebe ich aber zehn englische Rosen ab. Sie gedeihen in unseren Bedingungen nicht. Sehen schlecht aus und blühen schwach in vergleich mit Rosen von deutschen Züchtern. Klar, diese Rosen werden ein gutes zuhause haben werden, bei einer passionierte Gärtnerin. Seit längerem kaufe ich nur noch Rosen deutscher Züchtung. Mein Moto: Wenn ich pflege und hege, soll ich auch viel Freude haben.
    Viele liebe Grüße
    Loretta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, welche Rosen sind es genau, die du weitergibst?
      Manchmal ist das die beste Entscheidung.. Wenn es nicht anders geht und man einfach kein ideales Plätzchen dafür hat.
      Liebe Grüße
      Tatjana

      Löschen
  2. Ich habe keine guten Erfahrungen mit Speelwark und Arther Bell gemacht. Heuer werden wir sie umpflanzen, da es so einfach nicht weitergeht. Keine Blüten und keine Blätter. Ein trauriger Anblick.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Daumen sind gedrückt, dass du einen besseren Platz für die beiden findest. Am besten ist ja immer Sonne und Platz. Lass es mich wissen, wenn es ihnen an ihrem neuen Platz besser geht!
      Liebe Grüße
      Tatjana

      Löschen
  3. Liebe Tatjana,
    was für eine wunderschöne Rose, ganz toll, dass Du sie retten konntest ! Diese Menschen, die alles roden und lebende Pflanzen wegwerfen werde ich wohl nie verstehen.

    Ich mag Rosen sehr. Ganz besonders z.B. Sweet pretty, Aspirin, Gentle Hermione, Mozart, The Fairy und Félicité Parmentier. Aber eigentlich alle...

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Rose Gentle Hermione würde ich auch gerne mal pflanzen.. Wenn mal wieder Platz ist im Beet ;)
      Liebe Grüße
      Tatjana

      Löschen