22. Mai 2017

Euphorbia (Wolfsmilch) überall - Botanischer Garten Augsburg Anfang Mai 2017

Himmel, wie die Zeit vergeht! Diese Fotos habe ich am 5.5. geschossen und was haben wir jetzt? Schon wieder fast Ende Mai..


Alles neue macht der Mai. Auch dieses Jahr wieder. Naja, er versucht zumindest den Schaden vom April zu begrenzen. Ihr erinnert euch noch? Zweimal eine Woche lang Schnee und Frost ist nach dem etwas zu warmen März doch etwas viel für manche Pflanze, die sich etwas früher zeigte als sonst.

Öfter dachte ich auch an die öffentlichen Gärten und Parks. Wie es denen wohl ergeht? Gibt es noch etwas zu sehen?
Und tatsächlich ist es etwas weniger wie letztes Jahr um die Zeit.
Hier der Beitrag vom letzten Jahr.
Die Tulpen haben sich überaschend gut gehalten, die muß ich euch nicht nochmal zeigen. Davon habe ich letztes Jahr schon ausführlich berichtet.

Was aber Schaden genommen hat sind:
die Bergenien
 und das Schildblatt (Damera peltata).

Aber wie heißt es schön, alles kommt wieder, oder: alles neue macht der Mai.

Die Funkien scheinen nichts abgekommen zu haben.


Die Lenzrosen (Helleborus) sind sowieso hart im Nehmen..


Mir fielen diesmal die vielen schönen Wolfsmilchgewächse (Euphorbia) auf.
Daher möchte ich euch dieses Jahr mehr Bilder von ihnen zeigen und mich ihnen etwas intensiver widmen.

Hier die Zypressen-Wolfsmilch (Euphorbia cyparissias L.) zusammen mit einer dunklen Lenzrose (Helleborus Orientalis-Hybride).
Sie bleibt eher schmal (8 Stück pro m2) und wird 20-40cm hoch.
Blütezeit: April - Juni
Standort: sonnig, trocken




Unten seht ihr die Mandelblättrige Purpurwolfsmilch (Euphorbia amygdaloides).
Sie mag es (eine Ausnahme) eher schattig, vorallem im Winter.
Blütezeit: April - Juni
Höhe: 30-40cm, 4 Stück pro m2
Standort: trocken - frisch, absonnig - halbschattig


Die Walzen-Wolfsmilch (unten, Euphorbia myrsinites) liebt hingegen die Sonne.
Sie wälzt sich sozusagen auf dem Boden (niederliegend) und ist ideal für Steingärten.
Blütezeit: Mai - Juni
Höhe: 15-25cm, 4 Stück pro m2
Standort: trocken bis frisch, sonnig


Wer weiß wie diese (unten) heißen? Leider stand kein Schildchen dabei..



Zuletzt noch eine wunderschöne orangefarbende: die Himalaya-Wolfsmilch (Euphorbia griffithii).
Sie wird etwas höher: 70-100 cm, 4 Stück pro m2
Blütezeit: Mai - Juni
Standort: frischer Boden, sonnig bis halbschattig



Orange geht es gleich weiter mit dem schönen Geum x heldreichii "Sigiswang" (Nelkenwurz).
Es bleibt gedrungen (15 Stück pro m2), wird aber 40cm hoch.
Wie auf dem Bild zu sehen passt es schön zu Bergenien.
Blütezeit: Mai - Juli
Standort: frischer Boden (absonnig - halbschattig)



Hier habe ich zum ersten mal die Purpur-Jakobsleiter "Purple Rain" (Polemonium yezoense) entdeckt. Sie hat dunkles gefiedertes Laub und passt so auch fantastisch zum purpurnen Laub der Bergenie.


Höhe: 30-40 cm, 8 Stück pro m2
Blütezeit: Mai - Juni (etwas früher als die gewöhnliche Jakobsleiter)
Standort: frisch bis feucht, sonnig - halbschattig


Ja, und nun die ersten Beetbilder von Anfang Mai. Hier eines mit viel Allium, Eremurus und Gräsern:


Eines der Präriebeete mit noch kleinen Ehrenpreispflanzen (Veronicastrum), sowie Monarden, Phlox usw.


Und hier ein Beet aus dem Öko-/Färbergarten. Ich werde euch im Laufe des Jahres noch mehr Fotos von den drei Beeten machen und zum Schluß einen Beitrag über den Verlauf schreiben :)
Wenn er fertig ist, könnt ihr hier KLICKEN. ;)


Was darf im Frühling nicht fehlen? Natürlich die Elfenblume (Epimedium). Allein das herzförmige Laub ist so grazil. Eine ganz besondere Schattenstaude.






Weiß wer von euch die genauen Namen? :) Evlt. Epimedium rubrum (oben) und Epimedium pinnatum ssp. colchicum (unten)?


Zum Schluß noch ein paar Lenzrosen (Helleborus)..




Und der erste Storchschnabel in diesem Jahr: der braune (Geranium phaeum).
Unten die Sorte "Samobor" mit sehr kleinen Blüten.
Blütezeit: Mai - Juli
Höhe: 40-60cm, 6 pro m2
Standort: frischer Boden, absonnig - halbschattig
Schaut schön aus, wenn mehrere bis viele Pflanzen zusammen stehen.


Und hier Geranium phaeum "Lily Lovell" mit etwas grösseren Blüten.
Höhe: 70-90cm, 6 Stück pro m2
Blütezeit: Mai - Juli
Standort: frischer Boden, absonnig - halbschattig


Und zuletzt noch ein schönes Bild aus dem Schatten unter Bäumen:


Eure Tatjana <3

Kommentare:

  1. Hallo Tatjana,
    ich habe bislang noch keine wolfsmilch im Garten, darüber nachgedacht habe ich schon, mir fehlt aber zur Zeit der passende Platz. Wie ist es bei dir? Germanium Lily Lovell mag ich sehr, davon habe ich zwei Grüppchen in einem Halbschatten Bereich, da wird gerade fleißig geblüht....
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katharina,
      Wolfsmilch habe ich bis zu diesem Frühjahr auch noch nicht im Garten gehabt. Nun habe ich mir spontan eine Euphorbia amygdaloides zugelegt, die es gerne halbschattig mag. Schauen wir mal, wie es ihr hier gefällt.
      LG, Tatjana

      Löschen
  2. Hallo Tatjana,
    was die Namen der Epimedien betrifft: Ich habe zwei im Garten, die sehen ähnlich aus. Epimedium rubrum und die Schwarzmeer-Epidmedium.
    LG
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp. Ich habe sie in den Text integriert. Das es Epimedium rubrum sein könnte, habe ich mir auch schon überlegt, aber es sah doch noch ein ganz kleines bischen anders aus. Aber das kann auch eine Täuschung gewesen sein.
      LG,
      Tatjana

      Löschen