31. Mai 2017

Mein Garten im Mai - Iris, Geranium & Paeonia


Meine Lieben, der Monat ist schon fast wieder zu Ende, daher gibt es wieder eine schöne Zusammenfassung :)

Der Mai war anfangs geprägt von wundervollen Tulpenbeeten (siehe auch Aprilgarten), da ich fast nur späte Tulpen im Garten habe. Meine neueste Kreation ist das Beet mit den weißen Tulpen und der Sorte "Queen of Night" (die dunklen). Dazwischen ein Stipa tenuissima (Federgras). Es sollen noch viele mehr werden, also Gräser...


So ist der Plan. Hier seht ihr, dass ich einige neu dazu gepflanzt habe. Gräser soll man ja im Frühling pflanzen, sonst erfrieren sie im Winter. Erkennt ihr die kleinen Büschel überall? ;)


Mein rosa-weiß gestreifter Polster-Phlox (Phlox subulata "Candy Stripes") blüht jedes Jahr am schönsten von allen. Obwohl er einen sehr trockenen und sonnigen Standort hat. Aber gerade das mag er sehr gerne. Die Polster-Phloxe an anderer Stelle im Garten (auch trocken & sonnig) gehen mir immer ein. Komisch..

Höhe: 15 cm
Blüte: Mai - Juni
Standort: sonnig, trocken - normal


Dann blühte der Storchschnabel (Geranium) "Apfelblüte" auf. Auch er mag es gerne trocken & sonnig, da seine Wurzeln sehr tief in die Erde gehen. 

Geranium Apfelblüte
Höhe: 20 - 30cm
Blüte: 6-8 (bei mir dieses Jahr ab Mai)
Standort: sonnig, trocken-frisch



Ihr erinnert euch noch an das erste Foto im Beitrag? Die Tulpen mit Stipa tenuissima?
An gleicher Stelle legte nun diese Iris los:


Mitte Mai hat ansonsten recht wenig geblüht, bis ich die ersten Akeleien entdeckte! An sich nichts besonderes, aber ich habe meine zwei Lieblingssorten, die ich extra gekauft hatte, wieder entdeckt. Nach der Blüte half ich mit bei der Aussaht und (da sie zweijährig sind) blühten sie nun an anderer Stelle wieder. Welch eine Freude!

Hier die Akelei (Aquilegia) "Nora Barlow" (rosa-weiß, gefüllt)..

Aquilegia "Nora Barlow"
Höhe: 60-80 cm
Blüte: Mai - Juli
Standort: sonnig - halbschattig, frisch


und die Akelei (Aquilegia) "Black Barlow" (dunkelviolett, gefüllt):

Aquilegia "Black Barlow"
Höhe: 60-80 cm
Blüte: Mai - Juli
Standort: Standort: sonnig - halbschattig, frisch


Ich werde sie noch weiter sähen, denn mein Traum ist es, von diesen beiden Sorten ganz viele im Garten zu haben.

Zeitgleich erschien die erste mittelhohe Iris (lachsfarben):

Iris barbata-media "Flourish"
Höhe: 60 cm
Blüte: Mai - Juni
Standort: sonnig, trocken


Und eine meiner Lieblingspfingstrosen: die Paeonia "Buckeye Bell".. Hier habe ich schon letztes Jahr über sie berichtet.


Jetzt, Ende Mai, ist es ein paar Tage richtig heiß und plötzlich wollen sich alle anderen Blüten öffnen!
Die erste zwei hohen Irissorten waren diese beiden. Übrigens eine komplett zufällige Kombination, da ich sie aus meinem früheren Garten gerettet hatte (der Nachmieter hatte sie schon in einen Müllbeutel gesteckt, weil er einen pflegeleichten Rasen wollte) und keine Ahnung hatte, welche nun welche war. Passt aber zusammen, oder?

Iris barbata-elatior "Superstition (dunkel-violett) & Iris barbata-elatior "Lovely Again" (hellblau):



Die Schwestern der fast schwarzen Iris, die Mädlsgang, thronen auf dem Beet, wo ehemals der Komposthaufen stand. Ich muß schon sagen, offensichtlich lieben Iris Kompost. Innerhalb der letzten drei Jahre haben diese sich verdoppelt und sind sehr hoch. Ich gehe mal nachmessen.. 110 cm hoch.


Es ist übrigens schwer, dieses Beet zu fotografieren. Hier ein Versuch in der früh:



Hat doch was Mystisches..


Die Katzenminze ist hier auch sehr hoch: 100 cm, ist bestimmt eine Nepeta "Walkers Low":


Und ein weiterer Storchschnabel fing an zu blühen:
Geranium Renardii "Terre Franche"


Dazu passt die daneben wachsende Fetthenne Sedum "Karfunkelstein" recht gut mit ihren dunklen Laub.


Heute traute sich dann tatsächlich die erste rosa Pfingstrose..



Im Junibeitrag gibt es mehr Bilder der Pfingstrosen :) 

Eure Tatjana <3
MerkenMerken

Kommentare:

  1. Hallo Tatjana,
    deine Iris finde ich toll, vor allem die "lovely Again", das ist so ein richtig schönes himmelblau. Ich freue mich auch schon auf die pfingstrosen, aber bei mir hat erst eine ihre Blüten geöffnet, die an einer sehr Geschützen Stelle steht. Der Rest lässt noch auf sich warten.
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die finde ich auch sehr schön. Früher hatte ich mal ganz viele (früherer Garten), konnte aber offensichtlich nur eine mitnehmen. Es war Herbst und mal konnte nicht mehr erkennen, welche nun welche war.
      Liebe Grüße
      Tatjana

      Löschen
  2. Hallo Tatjana,
    die Kombination weiße mit dunklen Tulpen sieht wirklich toll aus. Solche muss ich mir im Herbst auch in den Garten stecken.
    Polster-Phlox wächst bei mir an verschiedenen Standorten und er gedeiht überall. Aber der hohe Sommer-Phlox (Phlox paniculata) mag es feucht. Ich habe mir ein eigenes Phlox-Beet angelegt und das wird auch täglich gegossen.
    An Iris, Geranien und Pfingstrosen kann ich mich nicht sattsehen. Ist schon toll was jetzt im Garten alles blüht!
    Liebe Grüße
    Sigrid

    Übrigens: Deinen Rharberkuchen habe ich schon ausprobiert. Er ist wirklich schnell gebacken und schmeckt richtig gut. Bei mir gabs dazu Schlagsahne mit Eierlikör drin.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Komplimente! Es freut mich, dass dir der Rhababerkuchen geschmeckt hat. Das mit der Schlagsahne mit Eierlikör muß ich mir merken ;)

      Dass der Sommer-Phlox (paniculata) gerne feucht mag, weiß ich. Bei mir wird er nur gegossen, wenn er schlapp aussieht. Das passiert aber nur, wenn es 3-4 Tage lang 30 Grad hat. Ansonsten hält er sich bis jetzt wacker. Nur der Polsterphlox ist mir ein Rätsel..

      Liebe Grüße
      Tatjana

      Löschen