28. Juni 2017

Sichtungsgarten Weihenstephan im Juni - Teil 2

Und weiter gehts mit Teil 2 :)

In Teil 1 habe ich euch schon erzählt, was man mit Kindern anschließend noch unternehmen kann und Bilder der Pfingstrosenbeete sowie der hellen Rabatte gezeigt: KLICK

Unten seht ihr die Pflanzungen in Violett, Gelb und Purpur. So wird das Beet in dem Buch "Sichtungsgarten Weihenstephan" von Bernd Hertle und Christa Brand beschrieben. Mehr von dem Buch im Anschluß :)

Riesengroße Zierlauchbälle (Allium "Ambassador") empfangen einen mit zusammen mit Wolfsmilch und Katzenminze (Nepeta Walkers Low nehme ich an). Violetter Salbei darf natürlich auch nicht fehlen.



Gleich daneben wird es orange! Fackelilien (Kniphofia) wo man hinschaut.. Die verschiedensten Arten von gelb bis orange blühen hier um die Wette oder fragen die hohen Steppenkerzen (Eremurus) nach dem Wetter.




Etwas weiter erkenne ich das "gelbe Quartier" wieder. Zum Vergleich, wie es im Sommer aussehen wird, habe ich ein Bild von vor zwei Jahren daneben gestellt. Noch sieht es ordentlich aus ;)
Doch bald wird es ein wahres Meer an gelben Stauden sein!


Ein weiteres Beet erkenne ich wieder: das "Iris-germanica-Beet". Hier wachsen nur trockenheitsresistente Stauden und Gräser. 




Vor dunklem Hintergrund sieht man gut das Riesen Federgras (Stipa gigantea). Und ich bin der Meinung: in keinem Garten darf Katzenminze (Nepeta) fehlen!


Hier sieht man gut die verschiedenen Salbeiarten wie Muskaltellersalbei (Salvia sclarea) und Silverblatt Salbei (Salvia argentea). Die Beete sind im Farbdreiklang Blau-Gelb-Weiß gestaltet.


Steppen-Iris wie Iris spuria "Connoisseur" und Iris orientalis "Frigia" verlängern die Blütezeit ein wenig. Später im Jahr sind die Palmlilien (Yucca filamentosa), der Lavendel (Lavandula angustifolia), die Steppen-Wolfsmilch (Euphorbia seguieriana) sowie die Blauraute (Perovskia) an der Reihe. Schöne Bilder dazu in meinem Beitrag vom August.


Die Junkerlilie (Asphodeline) zusammen mit Katzenminze (Nepeta) und Salbei (Salvia nemorosa).


Fasziniert hat mich auch die Staudensichtung von Veronicastrum, einer meiner liebsten Stauden..
Wie man unten auf dem Bild sieht, stechen zwei Sorten besonders heraus: Veronicastrum Manhatten Skyline (offenbar noch nicht weit verbreitet) und Veronicastrum Cupid.
Interessanterweise ist Veronicastrum Diana noch lange nicht so weit und eine der drei Testpflanzen ist ganz verschwunden. 


Im Sichtungsgarten Weihenstephan werden relativ viele Stauden mehrjährig auf diese Weise getestet. Danach wird die Versuchsfläche geräumt und es kommen andere Sorten dran.
In dem Buch dazu ist zu lesen, dass frühere Sichtungen indes Basis für einige Pflanzensammlungen waren.

Für die Sommerrabatten wurden gerade die neuen Pflanzen gesetzt:


Wir dürfen also gespannt sein!

Dank des Buches "Sichtungsgarten Weihenstephan" von Bernd Hertle (Fotos: Christa Brand) konnte ich im Beitrag die Beete genau benennen und die Sorten nachlesen.
Hier ein Blick in das Buch: KLICK.


Die Bilder sind in den Morgenstunden gemacht worden und sehr schön geworden. Das Buch ist in Englisch und Deutsch geschrieben (der deutsche Text steht rechts, der englische links) und ist eine Einführung in den Garten. 

Es ist gegliedert in:

Einführung mit Plan
Prachtvolle Rabatten
Pflanzungen auf Südgeneigten Flächen
Steingarten
Eine glückliche Liaison - Stauden und Gehölze
Feuchte Beete und Wasser
Sichtungen und Pflanzensammlungen

Die Erklärungen sind kurz und übersichtlich. Das mag für den einen vielleicht etwas zu wenig Information sein, für den anderen aber genau richtig, da die Bilder der Hauptteil des Buches sind.
In dem Kapitel Einführung wird über die Entstehung und Entwicklung des Gartens geschrieben sowie über die standörtlichen Vorraussetzungen. Auch die Gliederung des Gartens mit einem zweiseitigen Plan darf nicht fehlen.

Ich persönlich mag das Buch sehr und werde es mir immer wieder gerne anschauen.
Es kann beim Verlag Ulmer unter der ISBN-Nr. 978-3-8001-8298-5 für 19,90 Euro bestellt werden.
Hier ein Blick in das Buch: KLICK.
Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

Eure Tatjana <3
MerkenMerken

Kommentare:

  1. Liebe Tatjana,
    so viele schöne Stauden und Kombinationen sehe ich in diesen Bildern. Wunderschön.
    Liebe Grüße
    Loretta

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Tajana,
    es ist sicher spannend, den gleichen Ort zu so unterschiedlichen Jahreszeiten besuchen zu können, um immer wieder zu vergleichen,wie sich alles entwickelt. In einem Moment sieht alles noch ruhig aus, im nächsten Moment explodiert das Bild. Man sieht es eindrucksvoll an deinen Vergleichsbildern von der gelben Rabatte. Die Veronicastrum-Arten sehen interessant aus, vor allem Manhatten Skylight sieht toll aus vom Blauton her.
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen