22. Juli 2015

Mein Garten im Juli mit Monarda, Echinacea, Phlox und einem Beet in Blau

Im Juli blühen bei mir im Garten viele Steppenpflanzen wie die Indianernessel (Monarda) oder der Sonnenhut (Echinacea). Genauso wie die Kugeldistel (Echinops), Scabiosa, der Wiesenknopf (Sanguisorba), die Sonnenbraut (Helenium), die Taglilien (Hemerocallis), von denen ich welche in hellgelb, weiss und rosa habe, der Kaukasus-Gamander (Teucrium), die Schafgarbe (Achillea), die Flammenblume (Phlox) und die Hortensie (Hydrangea) um nur einige zu nennen.


Ich habe den Garten erst seit 1,5 Jahren und viele Beete neu gesetzt (eigentlich alle bis auf eines). Daher gibt es bis jetzt keine Beetfotos. Sie schauen noch ein bischen leer aus, da die Pflanzen noch wachsen müssen.
Nichtsdestotrotz habe ich vorgestern den Rappel gehabt in der grössten Hitzeperiode des Jahres für Ordnung zu sorgen und so einige Pflanzen umgesetzt. Jetzt stimmt es farblich wieder, ich muss aber natürlich nun richtig oft gießen.

Im Prinzip gliedert sich mein Garten in mehrere kleine Bereiche: ein japanisches Eckchen, ein blaugelber Bereich, ein Steingartenbeet, ein Designerbeet und mehrere ganz normale Gartenblumenbeete mit vielen Ziergräsern. Nächstes Jahr gibt es dann hoffentlich ein paar "Gesamtbeetfotos". Und Vorher-Nachher-Bilder!
Zu tun ist im Moment nur wenig: stäben, ein bischen Unkraut jäten, Verblühtes abschneiden und Samen sammeln (Akelei und Jakobsleiter, siehe Tauschbörse). Und natürlich ab und an die neuen und umgesetzten Pflanzen giessen. 


Ich konnte natürlich nicht widerstehen und habe auch neue Pflanzen bestellt: Stipa barbata, Stipa gigantea, usw Die Gräser will ich eigentlich schon seit einem Jahr pflanzen, aber im Herbst soll man sie nicht setzen und im Frühjahr gab es Stipa barbata nirgendswo mehr zu kaufen, bis jetzt!
Vielleicht sind sie im Augustgartenbeitrag schon dabei ;)









Echinacea mit Bronzefenchel Rubrum

Desingerbeet