28. Mai 2016

Bloggerrunde Lieblingspfingstrose: Paeonia Mlokosewitchii


Ich wollte euch sowieso mal meine gelbe Pfingstrose vorstellen, nun kann ich es in der Bloggerrunde "Lieblingspfingstrose" machen!
In dem wunderschönen Monat Juni haben sich vier Gartenbloggerinnen gedacht, wir zeigen einfach reihum jedes Wochenende unsere liebsten Paeonien her.

Es machen ausser mir mit:
Elke von Günstig Gärtnern
Renate vom Genieser-Garten
Heike von Gartenengel
Carmen von Ein Schweizer Garten

 Den Anfang mache ich mit der Paeonia Mlokosewitschii.


Sie ist die erste Pfingstrose, die im Frühjahr blüht: Ende April kann sie es nicht mehr erwarten, ihre Blütenknospen zu öffnen. Hellgelbe Blütenblätter, einfach blühend und ein Riesenbüschel knallgelber Staubgefäße (plus ein pinkes) in der Mitte ziehen die Aufmerksamkeit auf sich.



Die Kaukasus-Pfingstrose wird 60 - 80 cm hoch und mag es gerne sonnig, trocken bis normaler Gartenboden. Bei mir steht sie neben einer Kletterrose und sie vertragen sich beide recht gut. Zumindest habe ich noch keine Beschwerden vernommen..

Man beachte auch die bläulich grüne Blätterfarbe:


Ein schlaues Pflanzenkombinationsbuch hat mir mal verraten, dass dunkelviolette mittelhohe Bartiris dazu passen. Das Bild dazu hat mich damals so überzeugt, dass ich mir beides besorgt habe. Nur ist die Bartiris bei mir irgendwo im Lavendel untergegangen und deswegen kaum zu sehen. Aber die Tulpe Queen of Night tut es auch ;)
Anfang/Mitte Mai ist der Blütenrausch dann langsam wieder vorbei.


Nächstes Wochenende macht Elke von Günstig Gärtnern weiter! Ich bin gespannt, mit welchen Pfingstrosen!

Eure Tatjana


P.S. Hier noch ein Bild von ihrem Habitus, ein Jahr später fotografiert. Der Vollständigkeit halber: