12. Februar 2017

Meine Rosen Teil 1 - Eden Rose


Meine Lieben, es geht wieder los, das Gartenjahr.. Ganz langsam, aber sicher ;) Bei dem einen früher, bei dem anderen später. Bei mir: jetzt! Heute habe ich mich dabei erwischt, wie ich zum ersten mal wieder nach den ersten Trieben in der Erde geschaut habe. Und, Mitte Februar, sind tatsächlich ein paar Spitzen zu sehen. Sie trauen sich langsam hervor, nachdem der Januar so bitterlich kalt war. 

Da ist es an der Zeit, mal wieder einen grünen Beitrag zu schreiben. Wie die meisten von euch wissen, konzentriere ich mich im Winter auf das Backen und im Sommer gehts in den Garten. Letztes Jahr habe ich immer wieder begeistert meine Rosen fotografiert. Bis auf eine Pflanze sind alle erst vor 1-3 Jahren gesetzt worden (Umzug). Und ich bin, Schande über mich, nicht dazu gekommen, über sie zu schreiben. Das möchte ich jetzt in aller Ruhe nachholen :)

Ich weiß nicht wo anfangen, deswegen möchte ich euch heute meine Lieblingsrose vorstellen: 

Die Rose Eden

Sie wächst bei mir im Garten an zwei Rosenstämmen, die nebeneinander stehen. Diese habe ich spontan bei der Gartenausstellung Gartenlust Waal erstanden und sie blühen dieses Jahr das erste mal.

Krankheiten:

Eigentlich ist es eine recht standfeste und relativ gesunde Rose, aber dieses Jahr sahen die ersten Blüten sehr merkwürdig aus. Sowas hatte ich noch nie zuvor gesehen: sie waren sehr klein und verschrumpelt. Also auf ins Internet in den eingeschworenen Rosenforen nachgefragt: es könnte evtl. ein Käfer sein. Daher habe ich die Rosenknospen seit langer Zeit zum ersten mal wieder mit etwas natürlichem (Name wird nicht verraten, da Werbung) gespritzt. Die bereits offenen Blüten habe ich abgeschnitten und entsorgt. Und siehe da, es hat geholfen. 

Standort:

Sie liebt vollsonnige Plätze und ist regenfest. Man kann sie einzeln setzen, aber auch in Gruppen oder in Kombination mit Stauden.

Aussehen:

Wenn sie nicht gerade, wie bei mir, als Rosenstämmchen im Garten steht, wird die Strauchrose 1-1,5m hoch und wächst aufrecht buschig

Duft:

Leicht, aber absolut wundervoll..

Kombination zu Stauden:

Ich empfehle bei der Strauchrose weissen Lavendel. Lila auf keinen Fall, außer ihr mögt die Kombination lila-rosa. Ich nicht.. 



Welche ist eure Lieblingsrose? Und warum?
Nächstes mal stelle ich euch eine weitere wundervolle Sorte vor. Seid gespannt :)

Eure Tatjana <3