19. August 2017

Eine Gartenreise die ist schön.. Garten Nr. 2: Garten Alst in Brüggen von Torsten Matschiess



Noch am selben Tag machten wir auch im schönen Brüggen halt, um (endlich) den Garten von Torsten Matschiess zu besuchen. Diesen Garten wollte ich mir schon lange mal anschauen, hatte ich doch bereits vor zwei Jahren darüber berichtet: KLICK
Torsten und seine Freundin Daniela haben aus einem Stück Land (8200 m2) etwas ganz Besonderes gemacht:



Einen pflegeleichten Garten, der zum Staunen und Träumen einläd.

Unten: Alcea "Parkfrieden" (Stockrose), welche Jahr für Jahr wieder kommt, umgeben von Calamagrostis x acutiflora (Garten-Reitgras).


Jetzt, Ende Juli/Anfang August, haben Eupatorium (Wasserdost), Sanguisorba (Wiesenknopf) und Polygonum (Kerzen-Knöterich) ihre Blütezeit und viele Gräser schauen besonders schön aus.
Vorallem in der Abendsonne.



Immer wieder entdeckt man eine Sitzgelegenheit zum Verweilen. Wobei Torsten sagt, dass er lieber durch den Garten streift.



Auch Sanguisorba hakusanensis "Lilac Squirrel" (Wiesenknopf) gibt es hier in Hülle und Fülle. Die Kombination mit den Gräsern (hier Deschampsia) unten gefällt mir besonders gut.


Die Gaura (Prachtkerze) gibt ihr Bestes an einem Sitzplatz mit Blick auf ein Feld.



Unten: Veronicastrum virginicum "Lavendelturm" (Kandelaber-Ehrenpreis).


Wer möchte hier nicht auch gerne ein Päuschen einlegen?


Nochmal vielen Dank an Torsten für die interessante Führung, die vielen Erzählungen und Details. Es hat Spaß gemacht und wird meinem Mann, meinem Sohn und mir sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben. 

In seinem Buch "Avant Gardening" erzählt er übrigens auch aus seinem Garten mit vielen schönen Bildern. Einer meiner Buchtipps an euch.

Eure Tatjana <3

P.S. Danach ging es weiter Richtung Niederlande. Welcher Garten wird der nächste sein? ;)

Hier geht es zu den anderen Stationen der Gartenreise: KLICK